Mantrailingseminar im Bayrischem Wald

Seminar in Frauenau 2019

Pause beim Gruppentrail

2. Tag Seminar in Frauenau Am 2. Tag des Seminars haben wir uns zu einem ca. 2 km langen Trail am Frauenauer Glasmuseum getroffen. Ziel war es, die Schwierigkeiten, die sich beim 1. Seminartag gezeigt hatten, in diesem Trail zu erkennen und zu lösen! Die Einteilung erfolgte in 2 Gruppen mit je 8 bzw. 9 Teams von denen immer 2 Teams gemeinsam den Trail (möglichst ohne Eingreifen des Trainers) zu bewältigen hatten. Während es für die erste Gruppe bereits ab 10.00 Uhr mit der Arbeit los ging, hatte die zweite Gruppe den Vormittag frei und die meisten verbrachten diesen beim „Leckerli shoppen“ mit ihren Vierbeinern…Diese Teams durften ihr Glück dann ab 14.00 Uhr versuchen… Die Schwierigkeit bestand darin, sich auf sehr abwechslungsreiches Gelände, die Windverhältnisse und Thermik einzustellen. Morgens war es sehr sonnig, die Wiesen und der Waldboden waren sehr feucht und der Trail lag bereits über Nacht. Nachmittags gab es ganz andere Verhältnisse. Es war wechselnd bewölkt, etwas gewittrig, teilweise kam Wind auf und dieser Trail lag seit dem Morgen. Um es uns nicht ganz so leicht zu machen mussten wir uns natürlich wieder einmal den Gegebenheiten der Kreuzungen, offenen Plätze, Böschungen, Bäche, Teiche, Steigungen und auch auf einem Bahndamm und Wald stellen. Bei einigen Teams gab es auf dem Trail wohl sogar Ziegen!?! Dann kam hinzu, dass die VP`s den Trail abschnittsweise mit dem Fahrrad gelegt hatten und sich auch immer wieder an unterschiedlichen Stellen auf einer Lichtung im Wald befanden: mal im Kneipp-Becken oder auch auf einer kleinen Aussichtsplattform, einer Bank oder auch auf einer Liege. Um es kurz zu machen: Um diese Herausforderung bewältigen zu können, mussten die jeweiligen Teams zusammenarbeiten und miteinander schaffen, was alle auch richtig gut hinbekommen haben. Alle haben am Ende die Personen gefunden und die Hunde kamen zu ihrem leckeren Jackpot.

Auch die 2. Gruppe bei einer kleinen Rast