Training vom 9. Juli 2017

 

Wir trafen uns letzten Sonntag etwas früher als sonst, da Hitze vorausgesagt war, am Denkendorfer Viadukt zum trailen. Am Anfang fand die Befragung mit Fragebogen zur vermissten Person statt. Danach starteten die ersten Hundeführerteams mit Ihren Trainern. Der Trail begann auf der linken Seite des Sulzbaches in Richtung Wald. Für Ablenkung war gesorgt , die Schützen des Schützenvereins Denkendorf ließen einige Schüsse krachen, vom Autobahnviadukt war einiges zu hören, Radfahrer, Jogger, Reiter und Wanderer waren auch vertreten. Nach einer Waldkreuzung, die von den Hunden abgecheckt werden musste, folgte der Trail links über eine Brücke. Auf der anderen Uferseite ging es dann zurück in Richtung Denkendorf über einen große Wiese bis hin zum Viadukt. Alle Hunde führten dort Ihre Hundeführer zum Sulzbach um diesen zu durchqueren.

Mancher Hund/Führer schafften das sogar mit fast trockenen Füßen und andere wurden bis auf die Haut nass. Dort am anderen Ufer war die vermisste Person versteckt. Wenn es auch für den ein oder anderen Hund und Führer schwierig war haben alle Hunde die vermissten Personen gefunden. Unseren immer motivierten Trainern sei hiermit ein großer Dank ausgesprochen. Auch den vermissten Personen, die mehrfach den Bach queren mussten, nochmals ein großes Dankeschön.

Schreibe einen Kommentar